Therapien

Die Blutegeltherapie ist eine spezielle Form des kleinen Aderlasses (siehe Aderlass). Durch den Blutverlust (10 ml durch Saugen des Tieres, 20 - 40 ml durch Nachbluten der Wunde) wird der Körper angeregt, Energien zu mobilisieren und das Immunsystem zu aktivieren.

Die Blutegeltherapie gilt als sehr sanfter, langsamer Aderlass (Saugwirkung 10 - 40 min, Nachblutung) und wird durch gerinnungs- und entzündungshemmende Sekrete des Blutegels unterstützt. Vorbehaltlich der zu prüfenden Kontraindikationen kann die Blutegeltherapie Anwendung finden bei:

  • akuten Venenentzündungen und Krampfadern,
  • Infektionen wie Furunkeln und infizierten Insektenstichen,
  • akuter und chronischer Mittelohrentzündung,
  • akuter Gallenblasenentzündung,
  • Bluthochdruck,
  • Wundheilstörungen und
  • Knochenhautentzündungen,
  • und vielem mehr.